Start News

Weltsparen führt Tagesgeld ein

1338
TEILEN

Bei WeltSparen können Sie sich jetzt Tagesgeldzinsen in Höhe von 1,00% p.a. sichern. Doch überzeugt das neue Angebot auch kritisch denkende Anleger?

Die aktuelle Verzinsung in Höhe von 1,00% p.a. klingt attraktiv als potenzielle Geldanlage und eignet sich vor allem für Bestandskunden von WeltSparen.

Das neue Tagesgeldkonto wird von der neuen Partnerbank „Poštová banka“ über die Angebotsseite der Online-Plattform WeltSparen zur Verfügung gestellt. Die slowakische Postbank ist somit die erste Tagesgeldbank von WeltSparen.

Mit unserem unkomplizierten Tagesgeldvergleich können interessierte Anleger die besten Zinsen Europas kostenlos vergleichen und Tageszinsen von bis zu 1,50% p.a. sichern.

Geldanlage als Tagesgeld oder doch lieber ein Festgeldkonto eröffnen?

Die Frage nach der richtigen Geldanlage muss jeder Kapitalanleger für sich persönlich entscheiden. Bei dem Festzinsangebot zeigt sich momentan folgende Zinslage: Gegenwärtig erhalten WeltSparer Festgeldzinsen in Höhe von 2,20% p.a.

Hier lohnt es sich durchaus einen Blick auf die Zinsangebote anderer Online-Plattformen zu werfen. Momentan erhalten anlagebewusste Sparer beim europäischen Online-Festgeldmarkt Savedo Zinsen in Höhe von 2,50% p.a. aufs Festgeld der Vaba Banka. Warum also wertvolle Sparzinsen verschenken?

Zum Festgeld-Antrag der Vaba Banka

Savedo-Neukunden profitieren derzeit insbesondere vom aktuellen Festgeldbonus. Je nach Anlagevolumen kann ein Bonus von bis zu 100 EUR gesichert werden.

Für wen eignet sich das neue Tagesgeldangebot von WeltSparen?

Falls die Laufdauer der Festgeldanlage eines WeltSparen Kunden abläuft, wird das angelegte Geld zurück auf das WeltSpar-Konto der MHB-Bank überwiesen.

Sofern kein neues Festgeld mit einer fixen Laufzeit geplant ist, eignet sich das neue Tagesgeldangebot durchaus zum „Zwischenparken“ des neuen Anlageguthabens.

Wie hoch ist die Mindesteinlage und die Einlagensicherung für das Tagesgeld?

Erforderliche Mindesteinlage

Gegenwärtig wird für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos eine Mindesteinlage von 5.000 EUR vorausgesetzt. Die maximale Anlagesumme beträgt bei der Poštová banka 100.000 EUR. Die Zinsgutschrift (mit Zinseszinseffekt) erfolgt auf halbjährlicher Auszahlungsbasis und wird anschließend auf das WeltSpar-Konto transferiert.

Slowakische Einlagensicherung

Die slowakischen Richtlinien zur Einlagensicherung gemäß den Vorgaben der Europäischen Union sehen es vor, dass Kundeneinlagen in Höhe von bis zu 100.000 Euro je Bank und Kunde zu 100% abzusichern sind.

Wie hoch ist die Quellensteuer in der Slowakischen Republik?

Insgesamt 19% Quellensteuer werden in der Slowakischen Republik einbehalten. Dies gilt nur, sofern keine gültige Ansässigkeitsbescheinigung vom Bankkunden übermittelt worden ist.

Fünf Tage vor der Erstauszahlung der Zinserträge muss eine ausgefüllte Ansässigkeitsbescheinigung der Poštová banka und der entsprechenden Finanzverwaltung vorliegen. Bei erfolgreicher Übermittlung beträgt die Höhe der Quellensteuer Null-Prozent.

Fazit zum neuen Tagesgeldkonto von Weltsparen

Wie bereits zu Beginn erwähnt lohnt sich das neue Tagesgeld insbesondere für bestehende Kunden. Allerdings ist die erforderliche Mindesteinlagesumme von 5.000 EUR im Vergleich mit anderen Tagesgeldern eher hoch. Wohlgemerkt, dass einige Anbieter derzeit höhere Tagesgeldverzinsungen bei geringeren Mindestgeldeinlagen anbieten.

Gehen wir davon aus, dass ein interessierter Sparer gerne eine Festgeldanlage eröffnen möchte. Jedoch reicht das angesparte Guthaben nicht zur Eröffnung eines Festgeldkontos, da bei den meisten Banken Festgelder erst ab einem Geldanlagevolumen von 5.000 EUR eröffnet werden können.

So steht der Sparer vor der folgenden Frage: Wo können noch Sparzinserträge erwirtschaftet werden?

Sparer können auf Tagesgeldkonten mit geringen Mindestanlageforderungen zurückgreifen und trotzdem von hohen Zinsen profitieren.

In Deutschland bieten die heimischen Banken kaum nennenswerte Tageszinsen an. Allein diese Tatsache veranlasst vernünftige Anleger dazu, Tagesgeld im Ausland einem Vergleich zu unterziehen.

Über Festgelder mit kurzen Laufzeiten können ebenfalls profitable Zinserträge erzielt werden. Manche Sparer nutzen das Tagesgeldkonto lediglich für kurzfristige Anlageziele, weshalb regelmäßige Aufstockung des Guthabens selten vorgenommen werden.

In diesem Fall kann genau so gut eine Festgeldanlage mit einer Laufzeit von 6 Monaten bei der Altantico Europa abgeschlossen werden. Die Bank offeriert gerade einen Festzins von 1,50% p.a. über Savedo.

Zum Festgeld-Antrag der Atlantico

Eine Frage der möglichen Rendite-Chance: Die blaue oder die rote Pille?

Zum Abschluss noch ein etwas abgewandeltes Wortspiel, dass auf einem Zitat aus dem berühmten Film „Matrix“ basiert. Hierbei geht es nicht um eine Kritik an die gegenwärtige Zinspolitik innerhalb der europäischen Union oder um die Höhe der Termingeld-Zinsen bei Deutschen Banken, sondern vielmehr um die persönliche Bereitschaft für eine Geldanlage.

Das ist deine letzte Rendite-Chance. Danach gibt es kein Zurück aus dem Zinstief. Nimm die blaue Pille – die Geschichte endet, du wachst in deinem Bett auf und glaubst, was du auch immer glauben willst. Nimm die rote Pille – du bleibst hier im besser verzinsten Wunderland und ich werde dir zeigen, wie tief das heimische Kaninchenloch reicht.