Deutschlands neues Anlegerportal TWS.

Börse

Financial Fact: Die US-Zinsentwicklung beeinflusst die einzelnen Aktiengruppen höchst unterschiedlich.

02_financialfact_kw30_01.png

02_financialfact_kw30_01.png


Die konjunk­turabhängigen Value-Aktien erreichten ihre Hochs zwischen März und Mai, bald nach dem Zinshoch. Sie fielen dann mit den fallen­den Zinsen. Je niedriger das Zinsniveau, desto weniger müssen zukünftige Gewinne von Wachstumsaktien abgezinst werden, entsprechend positiv entwickeln sich Wachstumstitel bei niedrigen Zinsen (wie zuletzt). Bank­aktien erreichten ebenfalls ihr Hoch im Mai, bald nach den Zinshochs, und tun sich jetzt schwer bei niedrigen Zinsen.

Positiv könnten europä­ische Banken beeinflusst werden im Hinblick auf die Entscheidung der EZB, den Kreditinstituten nach Ablauf des 3. Quartals wieder zu erlauben, Dividenden zu zahlen und Aktienrückkäufe vorzunehmen. Ähnlich wie Netzversorger mit hohen Dividendenrenditen, erschei­nen einige Banktitel (besonders aus Skandinavien) wegen der hohen Renditen durchaus eine Alternative für festverzinsliche Papiere (Rendite plus Kurschancen).

Solidvest


Sie erhalten als Neukunde und Miles & More Teilnehmer exklusiv und zeitlich begrenzt 1,0% Ihrer Anlagesumme (bis maximal 1.000 EUR) als Bonus sowie Prämienmeilen.

Jetzt Kunde werden und Bonus sichern

 

Risikohinweise: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Kapitalanlage kann fallen oder steigen. Es kann zu Verlusten des eingesetzten Kapitals kommen. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise auf unserer Website.

Related posts
Börse

Marktkommentar Januar mit Markus Koch: Erstes Halbjahr besser als erwartet?

Börse

Januareffekt: Saisonaler Renditegarant oder Mythos?

Börse

Jetzt verlängert: Bis zu 2.000€ Winterbonus sichern

Börse

Vorsicht statt Passivität: In Aktien investieren trotz Rezessions-Szenario

Jetzt registrieren und informiert bleiben! Nur hier gibt es exklusive Infos und Top-Deals!