Dienstag, März 28, 2017

Was ist eine Baufinanzierung?

Baufinanzierung wird oft als Immobilienfinanzierung bezeichnet und ist die Bereitstellung von Finanzmitteln, um ein Haus zu errichten, eine Wohnung zu sanieren, eine Einbauküche zu kaufen oder andere Bauarbeiten an einer Immobilie vorzunehmen. Es gibt verschiedene Arten von Baufinanzierungen. Unterschieden wird zwischen privaten und gewerblichen Immobilienfinanzierungen.

Bei der privaten Immobilienfinanzierung wird wiederum unterteilt, ob Sie sich ein Haus bzw. eine Wohnung kaufen oder mieten, oder ob Sie das Objekt kaufen, um es an Dritte zu vermieten. Je nach Absicht, die man beim Kauf der Immobilie hat, gibt es verschiedene Varianten, um sich die Immobilie zu finanzieren. Die verbreitetsten Arten der Baufinanzierung sind vor allem Finanzierungen durch Fremdkapitalaufnahme bzw. Darlehen.

Diese Darlehen können bei Banken, Bausparkassen, Landesförderungsinstituten, Kreditanstalten für Wiederaufbau, Versicherungsgesellschaften, Verwandten oder Arbeitgebern in Form von Mitarbeiterdarlehen aufgenommen werden.

Welche Arten der Baufinanzierung gibt es?

Die häufigsten Arten der Baufinanzierung sind die Finanzierung mit laufender Tilgung, die Sofortfinanzierung mit einem Bausparvertrag sowie die Finanzierung durch eine Lebens- bzw. Rentenversicherung.

Die klassische Art der Finanzierung ist die Finanzierung mit einer laufenden Tilgung, bei der das Darlehen in gleich hohen Beträgen zurückgezahlt wird. Die Zusammensetzung der zu zahlenden Beträge ergibt sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Wie es bei Fremdfinanzierungen üblich ist, entscheidet der effektive Jahreszins über die Höhe der Zinskosten.

Je niedriger der Zins desto günstiger ist das Darlehen. Einen weiteren Kostenfaktor spielen die mit der Darlehensrückzahlung verbundenen Tilgungen. Je höher die laufende Tilgung ist, desto schneller kann das Darlehen abbezahlt werden. Um die Finanzierungskosten möglichst gering zu halten, sollten sich Kreditnehmer deshalb sehr genau über die Konditionen des Darlehens informieren.

Wählen Sie einen Darlehen mit möglichst minimalem Gesamteffektivzins stets unter Beachtung der Gesamtkonditionen.

Die Sofortfinanzierung erfolgt über einen abgeschlossenen Bausparvertrag. Diese Form der Finanzierung unterscheidet sich im Vergleich zur oben beschriebenen klassischen Variante darin, dass das Darlehen tilgungsfrei ist.

Monatlich zahlen Sie zusätzlich in einen Bausparvertrag ein, der es Ihnen nach Ablauf der Kreditlaufzeit ermöglicht, die gesamte aufgenommene Finanzierungssumme (inkl. Zinsen) zu tilgen.

Bei der Finanzierung über eine Lebens- bzw. Rentenversicherung fallen für Ihr Darlehen nur die mit dem Kreditgeber vereinbarten Zinsen am Ende der Laufzeit an. Dadurch, dass die Ablaufleistung der Lebens- oder Rentenversicherung in der Regel mit dem Darlehen verrechnet wird, entstehen keine laufenden Aufwendungen für die Tilgung.

Vorteilhaft erscheint auch, insbesondere für jene Anleger, die eine erworbene Immobilie als Geldanlage zur Vermietung freigeben möchten, dass Schuldzinsen steuerlich abgesetzt werden können.

Folgen Sie The-Wall-Street.com

8,025 FollowersFolgen

Neuigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Einige davon sind notwendig, damit unsere Seite funktioniert. Andere helfen uns dabei, das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich einverstanden, dass diese Cookies gesetzt werden. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close